Episode

Slow German

Annik Rubens

Education, Language Courses, Society & Culture, Places & Travel

Chart Positions

Education 117
Language Courses 56

In this podcast, German podcaster Annik Rubens talks slowly about topics of everyday German life, from beergardens to recycling. More information and Premium Podcast with learning materials on Slow German at www.slowgerman.com. You can read the complete transcript of each episode on this internet-site or in the ID3-Tags.

Website

News: Atompolitik und Sarrazins Buch

September 3rd, 2010

Episode 107 of 190 episodes

Worüber spricht Deutschland diese Woche? Es sind vor allem zwei Themen: Thema Nummer eins ist die Atompolitik. Deutschland bezieht einen großen Teil des benötigten Stroms aus Atomkraftwerken. Im Jahr 1998 hatte Deutschland eine rot-grüne Regierung. Das bedeutet: Es herrschte eine Koalition aus sozialdemokratischer und grüner, also umweltfreundlicher Partei. Hier beschloss man, in der Zukunft keinen Atomstrom mehr zu produzieren. In ungefähr 10 Jahren sollte das letzte Kernkraftwerk abgeschaltet werden. Stattdessen wollte man auf so genannte regenerative Energien setzen, also zum Beispiel Strom aus Windenergie oder Sonnenenergie. Warum wollte Deutschland keinen Atomstrom mehr? Es gibt mehrere Gründe. Zum Beispiel den Grund der Sicherheit – denkt man an Reaktorkatastrophen wie Tschernobyl, dann sind Atomkraftwerke enorm gefährlich für die Umwelt und für die Menschen. Außerdem entstehen bei der Produktion von Atomkraft hochgiftige Stoffe – wo soll man diese Stoffe lagern? Momentan liegen sie irgendwo tief unter der Erde – aber das ist keine Dauerlösung. Sie sind radioaktiv und sehr gefährlich. Jetzt ist jedenfalls eine schwarz-gelbe Regierung an der Macht – die CDU/CSU regiert zusammen mit der FPD, also die konservativen Christdemokraten mit den Liberalen. Und diese Regierung unter Kanzlerin Angela Merkel spricht nun von einer Laufzeitverlängerung. Das heißt: Sie will die Atomkraftwerke nicht abschalten, sondern doch noch länger laufen lassen. Darüber wird derzeit viel diskutiert, nicht nur in der Politik, sondern auch in der Gesellschaft. Das zweite Thema ist ein Buch, das gerade neu geschrieben wurde. Es heißt „Deutschland schafft sich ab“. Der Autor ist ein Mann namens Thilo Sarrazin. Er ist 65 Jahre alt und ein deutscher Politiker. Er ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank. In seinem Buch kritisiert er vor allem, dass muslimische Menschen sich in Deutschland nicht integrieren, viele Kinder bekommen und ungebildet seien. Dies gelte vor allem für Türken. Sarrazin meint, die Deutschen wenige Kinder bekommen, Türken aber viele – also werde es in Zukunft in Deutschland kaum noch Deutsche geben. Er sagt: „Je niedriger die Schicht, desto höher die Geburtenrate“. Es ist schwer, das ganze Buch hier zusammenzufassen und ich muss gestehen, ich habe es nicht gelesen. Es erschien jetzt Ende August – in einer Zeit, in der hier in Deutschland noch Sommerurlaubs-Stimmung herrscht. Das bedeutet: Die Medien haben keine Themen, weil die Politiker noch im Urlaub sind. Das nennt man Sommerloch. Genau in dieser Zeit erschien das Buch – und alle Zeitungen, Zeitschriften, Radiosender und Fernsehanstalten haben darüber berichtet. Sarrazin wird Rassismus und Antisemitismus vorgeworfen. Viele fordern, dass er aus der SPD austritt und auch nicht mehr für die Deutsche Bundesbank arbeitet. Viele Deutsche haben vor allem Angst, dass Deutschland nach außen hin, also in anderen Ländern, wieder als rechtsextrem und rassistisch wahrgenommen wird, es geht um das Image des Landes. Das sind also die beiden großen Themen, über die Deutschland momentan spricht – was haltet Ihr davon? Hat man in Eurem Land von diesen Themen gehört? Schreibt in die Kommentarfunktion! [audio:http://traffic.libsyn.com/slowgerman/sgnewsatom.mp3] Episode hier herunterladen

Featured Podcast

Listen